Acht Grundregeln des Datenschutzes

Als Datenschützer müssen Sie, um den gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden, die nachstehenden 8 Grundregeln regelmäßig in "Ihrem" Unternehmen überprüfen. Sie ergeben sich aus der Anlage zu § 9 Satz 1 des BDSG, und stellen die Leitlinie für jeden DSB dar.

Nachstehende "Checkliste" mit Erläuterungen sollten Sie regelmäßig und gemeinsam mit dem IT-Leiter bei einem Rundgang durchgehen:

  1. Zutrittskontrolle
    Zuerst muss festgelegt werden, welche Gebäudeteile, Räume oder Etagen besonders zu sichern sind. Ist das definiert, müssen Sie bestimmen, welche Personen Zugang zu welchen Räumen bzw. Abteilungen haben sollen. Auch an das Personal für die Reinigung der Räume müssen Sie dabei denken! Über die Aufteilung der Räume leiten Sie nun eine entsprechende Besucherregelung ab.
  2. Zugangskontrolle
  3. Zugriffskontrolle
  4. Weitergabekontrolle
  5. Eingabekontrolle
  6. Auftragskontrolle
  7. Verfügbarkeitskontrolle
  8. Zweckbindung